Alfreds Reisetagebuch

Dienstag, 23. Juni 2009 - 16:00 Uhr
LomiLomi Ausbildung auf LA PALMA, siehe Aktuelles!

LOMI LOMI Festival 2010

Samstag, 25. April 2009 - 17:02 Uhr
Wir haben noch ein Auto in Australien und wollen es verkaufen.

Wir haben keinen Koffer in Berlin, sondern einen Mazdabus in Brisbane.
Wenn Du mehr darüber erfahren willst, mail uns.

Donnerstag, 12. März 2009 - 20:00 Uhr
Lomi Lomi Ausbildung auf La Palma

Lomi Lomi – Hawaiianische Massage
Lomi ist ein Spüren der Urkraft des Ozeans
auf dem Körper und im Körper.

Wir lernen, die Seele zu erspüren. Wenn die Massage fließt,
fließen Tränen des Glücks und des Augenblicks.
Wir lernen ohne Anstrengung, mehrere Stunden zu massieren.
Wir lernen, in den Körper zu gehen und zu sehen.
All dies geschieht in der OHANA der hawaiianischen Familie.
Wir leben und massieren, essen und feiern zusammen.
Fünf Tage lang von morgens bis in die Nacht.

Vom 04. Juni bis 09. Juni 2009

680,00 € incl. Unterkunft und Vollpension


Wir feiern ein Fest der Sinne


Finca Aurora, Tacande, Camino Nueva 2
Tel: 922 65 39 mail to: finca@aurora-lapalma.eu

www.schwarzer-lomilomi.de
mail to: lomilomi.lapalma@googlemail.com
Kursleiter: Alfred Schwarzer

Mittwoch, 22. Oktober 2008 - 13:49 Uhr
LOMI Kurs auf LA PALMA

VORANKÜNDIGUNG

Ende Mai 2009 findet ein LOMI LOMI Kurs statt und ein Traum von mir geht in Erfüllung. Der Ort , an dem wir wie eine Hawaijanische Familie wie eine
OHANA ene Woche leben werden ist die Finca Aurora LA PALMA. Ein magischer Zauberplatz auf LA PALMA, das auch das Hawaii Europas genannt wird. Denn die Insel ist ein aus dem Meer aufragender Vulkan. Mit Bergen bis 2500m hoch. Die klarste Luft , der unglaublichste Sternenhimmel. Wir werden mit Blick über die Berge und auf das Meer fliegen, massieren und viel für die Seele spüren.

Der Kurs wird von mir und Mechthild Glücklich gegeben.

Anfragen sind über diese Homepage möglich.

Samstag, 5. Juli 2008 - 21:20 Uhr
Neue Bilder

Wir haben neue Bilder eingestellt. Viel Spaß damit

Sonntag, 29. Juni 2008 - 18:43 Uhr
Wieder in Deutschland

Wir sind wieder in Deutschland. Dieses wunderbare, saubere Deutschland. Ich, Mechthild bin in Stuttgart und erlebe diesen herrlichen Sommer hier in Cannstatt. Mein Herz ist weit geworden auf dieser Reise und ich ich weiß, diese Reise ist nicht zu Ende. Also bleibt bitte unserer Seite treu. Es gibt noch viel Spannendes. Die Lomireise geht weiter ........

Mittwoch, 18. Juni 2008 - 18:10 Uhr
Cairo

Cairo.

in Cairo werden wir nur 8 Tage sein. Es hat mich nie nach Aegypten gezogen. Nun bin ich hier. Die Wiege der Zivilisation. Gleich hatten wir Probleme mit dem Taxifahrer. Aber durch die lange Reise sind wir natuerlich keine Greenhorns mehr. Trotzdem haben wir in Indien und hier in Aegypten dazugelernt. Die Aegypter sind Weltmeister im Stories erzaehlen. Leider erzaehlen sie alle diesselben Geschichten und man glaubt dann niemand etwas. Hinter fast jedem freundlichen Aegypter auf der Strasse verbirgt sich ein Ladenbesitzer, der seine Ware verkaufen will.
Cairo ist eine Stadt mit 20 Millionen Einwohnern. Alfred erzaehlte mir die Geschichten seines Urlaubs vor 30 Jahren. Es ist gut, dass sich da soviel geaendert hat. Die Menschen sind busy und gehen ihren Geschaeften nach. Viele verschleierte Frauen sehen wir und ausser den Cristen tragen alle Frauen Kopftuch. Ich gewoehne mich sehr schnell an das Bild.
Die Luft ist hier trocken und heiss und alles ist staubig. Unser Hotel liegt direkt in der Naehe des Nils, in guter Gesellschaft mit Sheraton, Hyatt, Hilton, Intercontie usw.
Hier koennen wir es uns leisten, ein Dinner im 5 Sterne Ambiente. Wir geniessen das sehr. Wir besuchen die Pyramiden, gehen ins aegyptische Museum, besuchen die 7 Kirchen in Oldcairo, die aeltesten Kirchen in Afrika. Hier lebte in heilige Familie 9 Monate. Wir erleben aegyptische Bazare und moderne Shoppingmalls. Kommen sie mit leerem Koffer, so wirbt das Tourismusministerium. Hier gibt es alle bekannten Brands zu erstaunlichen Preisen. Und wir gewoehnen uns an die Polizei. Vor jedem Hotel wird das Gepaeck gescannt und sitzt ein Polizist. Vor jedem oeffntlichen Gebaeude ebenfalls.
Am Freitag kommen wir um 15:00 in Muenchen wieder nach Deutschland, ich gaube aber damit ist unsere Reise nicht zu Ende. Es gibt nur ein paar Dinge zu erledigen. Wir werden weiter schreiben.

Mittwoch, 18. Juni 2008 - 18:06 Uhr
Letzte Tage in Indien

Sehr schwer bin ich aus Indien weg. Gerne waere ich noch bei den Franziskaner-Sisters und Father Thomas geblieben. Eine Woche dieser Wunderkur war zu wenig. Ich spuerte, jetzt kann etwas Neues beginnen. Die Ruhe, das gesunde Essen, das Yoga. Es ist fuer mich klar, das werde ich noch einmal machen und zwar 4 Wochen. Diese Einfachheit, im Essen, in der Bewegung, in der Umgebung, mit diesen Menschen. Ich bin gespannt.
Unser Zeitplan war vorgegeben, durch unser Ticket. Ich haette nie gedacht, dass Indien mich so erwischt. Indien ein Land des Aufbruchs. Indien ein Land mit soviel Religionen, ein Land mit soviel Menschen. 1,2 Billionen. Es gibt noch soviel hier zu sehen, zu erleben.
So sind wir am 11. Juni von Cochin nach Mumbai geflogen. Ein stuermischer Flug. Im Suedwesten Indiens ist Monsoon. Mumbai versank im Regen als wir gelandet sind. Unser Flug ging um 03:20 nach Cairo. Endlich um 04:15 konnten wir starten und entkamen so dem Monsoon.

Ältere Beiträge